Michael Voigt
PHOTOGRAPHY

Tipps für das Babyshooting

Geschwisterfotos:  Fotos mit Geschwistern und Eltern sind sehr beliebt und emotional sehr wertvoll. Manchmal dauert es allerdings eine Weile bis die Geschwister zum Einsatz kommen. Das ist dann natürlich langweilig für die Kids. Deshalb ist es ratsam etwas, wie zB. Mediapad, Lieblingsbücher oder Spiele, zur Beschäftigung mitzubringen. Einige Spiele und Malsachen liegen aber bei mir alternativ immer bereit. 

  •  Stillende Mütter: Nichts blähendes oder scharfes Essen - keine Früchte - kein Koffein - kein Sprudelwasser
  • Chillen beim Stillen: Das Stillen während des Babyshootings ist ein wichtiges Werkzeug für ein erfolgreiches Babyshooting. Ihr Baby entspannt und verbindet nun mein Fotostudio mit etwas Positivem. Ausserdem strengt es an, macht satt, zufrieden und müde. In der Regel wird in meinem Fotostudio gleich nach der Ankunft gestillt. Ihr Baby sollte deshalb nicht völlig satt bei mir ankommen. Beim Füttern mit der Flasche gilt natürlich das Gleiche. Ein Warmhaltesystem für Babyflaschen steht für Sie bereit.
  •  Babygesicht schützen: Ziehen Sie Ihrem Baby Socken oder Fäustlinge über die Finger. Somit verhindern Sie, daß sich Ihr Baby vor dem Shooting das Gesicht zerkratzen kann.
  • Keine Badezusätze: Viele Eltern möchten Ihr Baby vor dem Shooting gerne baden, damit es besonders hübsch ist. Ich finde zwar nicht, dass dies nötig ist aber wenn Sie das machen möchten, dann verwenden Sie bitte keine Badezusätze. Die Badezusätze mit ihren Gerüchen irritieren Ihr Baby. Es könnte auch zu einer allergischen Reaktion mit Hautirritation kommen. Das wollen wir natürlich nicht :-)

 

  • Babynuckel & Kuscheldecke: Eine kuschelweiche und möglichst benutzte Lieblingsdecke von zu Hause einpacken. Ihr Baby nimmt viel über den Geruch wahr und fühlt sich somit wohler. Am besten eignen sich ganz dünne Fleece-oder Baumwolldecken. Sie sind ganz weich und hinterlassen keine Abdrücke auf der Haut Ihres Babys. Es geht aber auch ein getragenes T-Shirt vom Papa (ohne Parfum). Wenn Ihr Baby bereits einen Babynuckel benutzt, bringen Sie ihn gerne mit. So ein Beruhigungssauger ist manchmal sehr hilfreich.

Kleidung: Wenn Sie ein gemeinsames Foto mit Ihrem Baby wollen, kleiden Sie sich am besten neutral. Gern können Sie auch verschiedene Kleidungsstücke mitbringen und wir entscheiden gemeinsam vor Ort. Am besten Sie bringen auch noch Ersatz-Kleidung für sich und Ihr Baby mit. Ein „Unfall“ beim Shooting oder Wickeln passiert häufiger als man denkt. Berücksichtigen Sie bitte, daß es in meinem Foto-Studio bis zu 28 Grad Celsius warm ist. Kleiden Sie sich daher nicht zu warm.

  • Verpflegung: Stillen kostet Kraft. Bringen Sie sich daher gerne etwas zu Essen mit. Das Shooting kann nämlich in seltenen Fällen bis zu 3-4 Stunden dauern. Kleine Snacks und Getränke habe ich für Sie vor Ort und brauchen nicht mitgebracht zu werden.
  • Kein Parfum: Ihr Baby fühlt sich am wohlsten, wenn es den Geruch von Mama und Papa in seiner Nase hat. Meistens bin ich eine der ersten Stationen für die neue Familie. Da möchte man sich natürlich hübsch machen und gut duften. Ihr Baby mag aber am liebsten den natürlichen Geruch von Mama und Papa. Verwenden Sie deshalb lieber kein Parfum.


Tipps für das Schwangerschaftsshooting ( Babybauch )

  • Unterschwäsche: Bringen Sie schicke Unterwäsche mit. Wir brauchen für das Shooting schwarze, weiße und vielleicht auch hautfarbende Unterwäsche. 
  • Kleidung: Kommt Ihr Partner mit zum Shooting, kann er sich gerne einfarbige T-Shirts, ein weißes Hemd und eine Jeans mitbringen. 
  • Tücher und Schwangerschaftskleider habe ich in der Größe 38 (M) vorrätig.
  • Perfekte Haut: Durch das besondere Licht, kann es sein, daß das ein oder andere kleine Härchen sichtbar wird. Entscheiden Sie selbst, ob Sie sich noch eine kleine Rasur an Bauch und Beinen gönnen. Bitte nicht am Tag des Shootings! Manchmal entstehen Hautirritationen.